geschlossen
Lesehinweis: Beschleunigte Verfahren in drei sächsischen Ankunftszentren

Lesehinweis: Beschleunigte Verfahren in drei sächsischen Ankunftszentren

16. Februar 2016

160217_ankunftszentren

Noch im laufenden Monat Februar will das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Leipzig und Dresden je ein „Ankunftszentrum“ einrichten. Ein weiteres soll im März in Chemnitz folgen, alle drei zusammen sollen 2.000 Anträge pro Woche abarbeiten. Bereits vier solcher Ankunftszentren sind in der Bundesrepublik in Betrieb, das BAMF testet dort das sogenannte „optimierte Asylverfahren“:

Kernstück ist die Einteilung der Asylsuchenden vor der Antragstellung in vier Gruppen (Cluster). Kriterien sind dabei das Herkunftsland (Cluster A: Schutzquote Herkunftsland > 50 % und Cluster B: sichere Herkunftsländer/Westbalkan), die zu erwartende Komplexität (Cluster C: komplexe Fälle) oder die Reiseroute (Cluster D: Prüfung Dublin).

Was das bringt? Deutlich schnellere Verfahren für viele Asylbewerber! „Ziel ist, dass der Asylantragsteller optimalerweise an einem Tag den Asylantrag stellt, angehört wird und bei Entscheidungsreife auch seinen Asylbescheid noch vor Ort erhält“, zitiert die Freie Presse das Bundesamt. Bisher dauert die Bearbeitung eines Antrages in Deutschland im Schnitt 5 Monate. Hier erklärt das BAMF das Verfahren ausführlich (mit Video).

Sachsens Innenminister Markus Ulbig begrüßt die Pläne des BAMF:

Ankunftszentren sind für die Antragsteller, den Freistaat und die Kommunen von großem Vorteil, weil sie durch die schnellere Bearbeitungszeit für alle Betroffenen deutlich mehr Planungssicherheit schaffen.

Der MDR-Sachsenspiegel widmete dem Thema einen ausführlichen Beitrag: „Asylverfahren in 48 Stunden“.

Redaktion

Redaktion

Wir sind das Team von stawowy media, einem Dresdner Redaktionsbüro unter Leitung von Peter Stawowy. Seit 2010 betreiben wir unter anderem das unabhängige Medienblog Flurfunk Dresden, 2014 ist erstmals unser gedrucktes Magazin Funkturm erschienen. Dieses Faktencheck-Blog zum Thema Asyl ist aus der Frage geboren, was wir tun können, um die hitzigen Diskussionen zu versachlichen.

Lesehinweis: Statistiken und Infografiken zu Asyl in Deutschland

Hat die Regierung in der Flüchtlingsfrage gegen geltendes Recht verstoßen?

Kommentar hinterlassen